Meine ersten Erfahrungen

•September 19, 2009 • 8 Comments

Nun sind wir schon fast zwei Wochen hier in St. Petersburg und ich glaube es ist an der Zeit euch zu erzählen, welche ersten Erfahrungen ich bis jetzt gemacht habe:

1.) Sitze beim Busfahren nie mit dem Rücken zur Fahrtrichtung, es wird dir bestimmt schlecht.

2.) Bevor du am Stadtverkehr teilnimmst unbedingt eine Lebensversicherung abschließen.

3.) Die meisten Russen sprechen kein Englisch.

4.) Versuche immer Russisch zu sprechen, dann sind die Leute freundlicher.

5.) Russen ist es egal ob du sie verstehst, sie sprechen deswegen nicht langsamer.

6.) Wäsche waschen ist super in Russland, besonders weil es jemand anderer für dich macht.

7.) Purer Wodka ist gewöhnungbedürftig.

8.)  St. Petersburg ist eines der schönsten Städte, die ich bis jetzt gesehen habe.

9.) Mein Englisch (becaus of the Canadians) und mein Russisch (из-за русского) werden von Tag zu Tag besser, auch wenn es manchmal ziemlich anstrengend für mich ist.

10.) Das Essen hat mir bis jetzt gut geschmeckt.

11.) Es ist nicht so kalt wie ich dachte.

12.) Die Frauen sind sehr hübsch hier, die Männer eher weniger.

13.) Wenn die Russen merken, dass du dich bemühst Russisch zu sprechen, sind sie sehr nett.

14.) Mit Vici zusammen in Russland zu sein ist das Allerbeste.

15.) Frage mich warum ich nicht schon früher ins Ausland gegangen bin.

16.) Unsere Russisch Lehrerin Sascha weiß bereits, dass wir gerne Rosen zeichnen.

17.) Я люблю Россию и мою собаку.

So das waren so meine allerersten Erfahrungen…wirklich toll hier;-))

lg gerda007

Advertisements

Sandige Rosen

•September 14, 2009 • 5 Comments

Letzten Freitag machten wir uns auf die Suche nach dem Strand und fanden dabei nur eine Müllhalde. Es ist gar nicht so einfach, das Ufer der Ostsee zu erreichen. Einen Tag später waren wir jedoch erfolgreich: Vor den Mauern der Peter-und-Paul-Festung liegt ein Strand mit wunderschönem Ausblick auf das Petersburger Stadtzentrum. Der Strand liegt nicht am Meer, sondern am Fluss (Newa), und einige Verrückte gingen sogar darin baden. Geschätzte Temperatur: sehr kalt.

Wir haben uns nicht mit baden (купаться) beschäftigt, sondern mit unserem größten und einzigen Hobby:

Gerdas Rose

Gerda hat eine Rose gezeichnet.

Because that’s what we do.

Wir zeichnen Rosen

Wir zeichnen Rosen.

P.S.: Hurra, Gerda kann wieder hören 🙂 Dank auf gut Glück gekaufter Medikamente mit unverständlichem Beipackzettel. (Dafür hat Vici jetzt keine Stimme mehr, vom Schreien.)

Peter Nalitch

•September 12, 2009 • 12 Comments

Nach einer kurzen Sightseeing-Tour in der Stadt und einem Ausflug an “unser” “wunderschönes” “Meer” folgte gestern Abend das bisher größte Highlight: Peter Nalitch in concert.

Peter Nalitch

Peter Nalitch

Damit haben wir alles gesehen, morgen buchen wir den Rückflug 😉

Peter Nalitch und Fans

Peter Nalitch und Fans

Weitere Fotos (derzeit sind es noch nicht viele, aber wir arbeiten daran) gibt es auf Flickr.

Ankunft

•September 8, 2009 • 3 Comments

Wohoo, wir sind da!

Flug war super, Gerdas Ohren sind allerdings komplett dicht. Sie kann niemanden hören (geschweige denn verstehen, denn hier sprechen alle Russisch), DARUM MUSS MAN IMMER SCHREIEN. Flugzeit ist übrigens eine Stunde nach Berlin, von Berlin nach St. Petersburg noch etwa zwei Stunden. Größte Enttäuschung des gestrigen Tages: Der Flughafen Berlin – Tegel. Der ist nur rund und sonst nix. Fad.

Am Flughafen wurden wir abgeholt und ins Studentheim chauffiert. Das Zimmer ist schön (Fotos folgen), das Badezimmer leider weniger – morgen ist Putzen angesagt.

Kennen gelernt haben wir auch schon eine Austauschstudentin aus Deutschland, Sophia. Zur Einstimmung waren wir gleich mal борщ und блины essen und auch водка und пиво trinken.

Jetzt sind wir gerade auf der Uni, die Kurse beginnen erst nächste Woche. Bis dahin hoffen wir, auch einen Internet-Zugang im Studentenheim zu haben. Dann werden auch Fotos hochgeladen.

Das Verkehrssystem in Russland ist gewöhnungsbedürftig – guter Magen empfohlen. Einfach immer einsteigen, irgendwo kommt man schon wieder raus, wenn man laut “СТОП!” ruft.

Das war’s für’s Erste, wir melden uns wieder…

Russisch-Kurs

•September 5, 2009 • 4 Comments

Wer erinnert sich noch an den Russisch-Kurs mit Lisa Schüller, der bis 1992 im ORF lief? (Video entdeckt via @leyrer.)

Ich mich nicht, ich bin zu jung 😉 Aber auch auf derStandard.at erhält man einen Einblick in Frau Schüllers Unterricht: Vor über einem Jahr wurde ein vierteiliger Video-Russisch-Kurs veröffentlicht, der auch heute noch abrufbar ist. Nach dem Studium der Videos sollte man dazu in der Lage sein, problemlos vom Flughafen bis ins Hotel zu kommen.

Bei uns wird die Passkontrolle wohl ungefähr so ablaufen (zur besseren Verständlichkeit vom Russischen ins Deutsche übersetzt):
— “Ihren Pass, bitte.”
“Ich zeichne eine Rose.”
— “Nein, ich brauche Ihren Pass.”
“Ich liebe meinen Hund.”
— (verärgert) “Wenn Sie mir Ihren Pass nicht zeigen, dürfen Sie nicht einreisen!”
(ebenso verärgert) “Ich gehe im Park spazieren!!!”

Und so weiter. Übermorgen fliegen wir los, dann können wir unsere Russisch-Kenntnisse endlich vor Ort erproben. Berichterstattung folgt…

Reisevorbereitung

•September 1, 2009 • 1 Comment

So nicht mehr mal eine Woche dann gehts ab nach Russland. Vorfreude kommt auf, aber auch ein wenig ein mulmiges Gefühl, weil ich nicht weiß wie es dort sein wird. Stadtplan von St. Petersburg Hab ich auch schon besorgt  und ein paar Sachen muss ich noch besorgen…Winterschuhe, Pyjama etc. So und jetzt werde ich meine Leute informieren, dass es jetzt den Blog gibt.

lg gerda

ИКЕА

•August 28, 2009 • 1 Comment

Da trinke ich monatelang aus Gläsern russischer Fertigung und bemerke es nicht mal:

IKEA-Glas

“Made in Russia”

IKEA hat übrigens zur Zeit elf russische Filialen. Weitere Investitionen in Russland sollen jedoch gestoppt werden – über Probleme des Einrichtungshauses mit Bürokratie und Korruption berichteten vor einigen Wochen u.a. die taz und die Frankfurter Allgemeine.